OYM-Sportzentrum, Cham

Zufriedene Auftraggeber und ein eingehaltener Zeitplan – so lautet das Fazit nach Abschluss der Betonarbeiten für das ultramoderne OYM-Spitzensportzentrum in Cham. Die a³ Betonpumpen AG hat damit einmal mehr ihren guten Ruf unter Beweis gestellt.

2’600 Kubik Beton gestemmt
Insgesamt 2’600 Kubik Beton pumpte das a³-Team im Verlauf der dreijährigen, intensiven Arbeiten für das neue «On your marks»-Sportzentrum in Cham an Ort und Stelle. Zum Einsatz kamen bei diesem Prestigeprojekt nebst viel Manpower auch diverse Autobeton-, Fahrmischer- und pneumatische Pumpen. Zunächst wurden ab 2017 Decken und Bodenplatten betoniert. Anschliessend waren die Zwischendecken an der Reihe, wofür sechs Einsätze der 10-Meter-Rundverteiler von a³ nötig waren. Zuletzt wurden mit wöchentlich zwei Einsätzen der Autobetonpumpen die Pfeiler und Wände fertiggestellt.

Reibungslose Abläufe dank eingespielter Kommunikation
Der Umfang des Bauvorhabens erforderte einen konstanten Kontakt zwischen dem Team von a³ und dem Baumeister. Die Zusammenarbeit bewährte sich insbesondere beim aufwändigen Pumpeinsatz für das Eisfeld: Für die Arbeiten in der geschlossenen Halle galt es zunächst gut 80 Meter Schläuche zu verlegen, womit 70 Kubik Beton in die Untersohle gepumpt wurden. In einem zweiten Schritt wurden die Kühlsysteme verlegt und an einem Tag mit 285 Kubik Beton (Deckschicht) eingegossen. Ein enormes Unterfangen, das dank der starken Kommunikation aller Beteiligten reibungslos über die Bühne ging.